LABRD042: Hygge in Kopenhagen

LABRD042: Hygge in Kopenhagen

Seit Langem geht es in dieser Ausgabe wieder einmal in den Norden. Wiebke („Liebe, Lykke und Lakritz“) ist vor einem halben Jahr nach Kopenhagen ausgewandert und erzählt uns, warum. Als Dänin kennt sie das Land mittlerweile ganz gut und berichtet, was das Land für Besucher und Bewohner bereit hält. Von versteckter Kunst in der Natur, bis zu den spannendsten Vierteln von Kopenhagen.

Wenn man dieser Folge ein Adjektiv zuordnen müsste, wäre es „hyggelig“. Was dieser mysteriöse Instagram-Hashtag eigentlich wirklich bedeutet, wann das Wort passt (und wann nicht) und warum man es in einer Podcastaufnahme mindestens 756 Mal aussprechen muss, das wird hier beantwortet. Zum Teil. Auf jeden Fall beherrschen wir seit der Aufnahme die Vokabel sehr gut. (Verzeihung, Andreas.)

Wiebke ist selbst fleißig am Podcasten. In ihrem noch neuen Podcast “Liebe, Lykke und Lakritz” erzählt sie in jeder Folge von einer anderen Facette ihrer neuen Heimat.

Dieses Mal gibt es bei Patreon 40 Minuten Zusatzcontent. Wer wissen will, wie es Andreas beim Umzug ergangen ist, schaut auf Patreon vorbei und hört dort gratis die längere Version dieser Folge.

Wenn ihr auch von einer Reise oder einem besonderen Ort zu berichten habt, dann seid Gast in einer kommenden Folge! Schreibt uns auf Instagram oder besucht unsere Website. Wir freuen uns!

Bis zum nächsten Mal. Bleibt weiterhin gesund. #Stayathome

LABRD041: Immer wieder nach Israel

LABRD041: Immer wieder nach Israel

Ist denn hier ein Arzt anwesend? Ja, mit Dr. Ilana Lendvai hat sich eine echte Neurologin in unseren Podcast geirrt.

Die Corona-Krise wird zumindest in unserem Podcast hinter uns gelassen. Durch Ilana haben wir aber eine Ärztin vor dem Mikro, die ein bisschen über das Arbeiten im Krankenhaus berichten kann. Da wir aber eigentlich ein Reise-Podcast sind, wird schnell auf das eigentliche Thema – Israel- abgestellt.

Israel ist nicht das erste Reiseziel, was einem einfällt, wenn man den nächsten Urlaub plant. Für Ilana ist es allerdings immer wieder eine Reise wert. Und so begeistert, wie sie davon schwärmt, sollte man das Land zumindest mal in die engere Auswahl einbeziehen.

Seien es die Kulturstätten in Jerusalem, die Partyszene in Tel Aviv oder das Rumliegen auf dem Toten Meer. Israel ist facettenreich und bietet etwas für jeden Geschmack und Urlaubswunsch.

Und zwischendurch regt sich Andreas scheinbar ohne erkennbaren Grund über eine vorinstallierte App auf dem iPhone auf.

Wenn auch ihr bei uns dabei sein wollt und von einer vergangenen Reise berichten möchtet, lasst es uns wissen. Über unsere Website oder Instagram geht das am einfachsten.

Bis zum nächsten Mal. Bleibt weiterhin gesund. #Stayathome

LABRD040: Reisen und Corona – Teil 2

LABRD040: Reisen und Corona – Teil 2

Corona ist immer noch das Thema Nummer eins und wir reden weiter über den Einfluss auf Reisen und Arbeitswelt.

Normalerweise befassen wir uns bei L’Abroad mit ausgefallen Reisen. Dieses Mal geht es jedoch um Reisen, die ausgefallen sind. 

Folge 39 hatte schon einige Einspieler und Interviews dabei. Mit Folge 40 wird dieses Konzept fortgesetzt. 

Viel Spaß mit Folge 40! Die nächste Folge wird sich wieder mit einer “normalen” Reise befassen.

Falls ihr weiterhin etwas beizutragen habt oder etwas anmerken wollt, freuen wir uns über Meldung auf labrode.de/mitmachen.

Bleibt gesund, bleibt drinnen und bleibt gut gelaunt.

In dieser Folge mit dabei sind in Interviews und Einspielern:

00:10:18 Tajana: Lissabon
00:22:00 Holger: Weltreise
00:47:39 Alanis: Bali
01:21:32 Annamaria: Urlaubspläne
01:32:57 Sailing Naked!
02:04:44 Beran: Filmdreh in Portugal

Das sehr aufschlussreiche und erwähnte Video von maiLab gibts hier:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Bis bald!

LABRD39: Reisen und Corona

LABRD39: Reisen und Corona

Corona-News sind überall und überall ist Corona.

Weil wir es in der aktuellen, angespannten und neuen Situation ein wenig witzlos fanden, einfach von einer Reise zu berichten, die vor Isolation & Ausgangssperre stattgefunden hat, haben wir beschlossen die Folgen 39 und 40 einem kleinen Special zu widmen.

Mit vielen, vielen Einspielern und Interviews versuchen wir einen Überblick zu geben über all die Urlaube und Tripps, die durch den Virus ins Wasser fallen. Dabei sind spannende Anekdoten aus allen Ländern zusammengekommen, von denen wir euch hier die erste Hälfte präsentieren. Der zweite Teil kommt schon nächste Woche.

Viel Spaß mit der Folge und einem hoffentlich zusätzlich interessanten und persönlichen Einblick in das aktuelle Monsterthema.

Falls ihr etwas beizutragen habt oder etwas anmerken wollt, freuen wir uns über Meldung auf labrode.de/mitmachen.

Bleibt gesund, bleibt drinnen und bleibt gut gelaunt.

LABRD: Der Außenreport

LABRD: Der Außenreport

Andreas und Miriam senden einen kleinen Bonuspost aus Florida, um die urlaubsbedingte Podcastpause zu überbrücken.

Der lang angekündigte Floridaurlaub ist endlich im Gange und die Freizeitparks liegen hinter den Beiden. Aus den 937620 Parkbereichen der Disney- und Universal Geländen gibt’s Berichte zu Animal Kingdom, Hogwarts etc., etc. Dabei werden natürlich auch die negativen Punkte angesprochen, zum Beispiel 110$ teurer Merch aus Polyester.

Leider ist auch eine USA-Reise im März 2020 vor Covid-19 nicht gefeit. Welche Einschränkungen die Beiden gerade bei ihrer Planung erleben, welche Erfahrungen Sie schon gemacht haben und was noch ansteht, erzählen Sie hier als kleines Update.

Ausführlich und vollständige Reporte gibt es bald in einer kommenden L’Abroad-Ausgabe.

Bis bald und beste Grüße, bleibt gesund und passt auf euch auf.

LABRD038: Damals und heute in Australien

LABRD038: Damals und heute in Australien

Diese Episode schwankt zwischen Klimakatastrophen und tollen Vergangenheitsgeschichten von Andi. Eine lockere Folge, aber mit viel Tiefgang bei einem so schwierigen Thema.

Erst brannte es, dann brachte der erhoffte Regen Schlammlawinen mit sich. Australien ist durch den Klimawandel stark mitgenommen. Nicht nur die Menschen, sondern insbesondere die Flora und Fauna wurde stark in letzter Zeit stark in Mitleidenschaft gezogen.

Um auf diese Probleme aufmerksam zu machen und zu hören, wie schön Australien eigentlich sein kann, wurde diese Folge gemeinsam mit Andi Regler vom Breaking Noize-Podcast aufgezeichnet. Andi war 2008 für 3 Monate und 2014 für immerhin 3 Wochen in Australien und hat dort die faszinierende Pflanzen- und Tierwelt bestaunen dürfen.

Mit einer epischen Länge von über 2,5 Stunden (auf Patreon gratis mit über 3 Stunden), einer Sprachnachricht von Anna-Lena und einem halbstündigen Interview mit David, bietet diese Folge sehr viel wissenswertes und spannendes über Sydney, Melbourne, das Outback und viele kleine Städte und Orte, die es sich zu besuchen lohnt.

Wer auch bei uns mitmachen möchte, kann sich gerne bei uns melden. Über die gängigen Kanäle wie unsere Internetseite oder Instagram ist es am einfachsten. Oder schickt uns gratis eine Postkarte von Australien nach Deutschland. Wir sind gespannt, ob sie ankommt.

LABRD037: Fehlstart in Bali

LABRD037: Fehlstart in Bali

Vor einer ganzen Weile haben wir uns in einer Folge Gäste gewünscht, bei denen eine Reise zur Ausnahme einmal nicht fantastisch lief, sondern bei der es Probleme in jeglicher Form gab. Jetzt haben wir den Salat; zu Gast ist Linh, die den vielleicht schlechtest möglichen Start in zwei Wochen Bali Urlaub hatte, den man sich denken kann. Daneben ist Linh auch die jüngste Gästin, die wir je begrüßen dürften. Das lässt Sie sich in ihrer Vita mit self-published Buch und anstehender Radiokarriere aber nicht anmerken. 

Von Reiseführern, die Angst vor Wasserfällen haben, mit einer langen Debatte über Schnorchelei und Schwimmunterricht und jede Menge Strand; viel Spaß mit unserer besonderen Katastrophenfolge und Bali.

Übrigens; für alle die es noch nicht mitbekommen haben: Unsere Patreoninhalte sind mittlerweile kostenlos. Wer also zu der Folge noch Pre- und Postshow hören möchte, kann das dort tun. Exklusiv gibts am Ende dieses Mal Reiseplanung von Andreas und einen ausgiebigen Talk über Horrorfilme.

Für visuelle Eindrücke aus Linhs Baliurlaub folgt uns auf Instagram, dort erscheinen die Bilder nach und nach bis zur nächsten Folge.

Habt auch ihr eine Reise unternommen, von der ihr gerne berichten wollt? Wir freuen uns über eure Anmeldung auf unserer Website oder über alle sozialen Kanäle.

Bis zur nächsten Folge!

LABRD036: Nach Danzig und zurück

LABRD036: Nach Danzig und zurück

L’Abroad wünscht ein frohes neues 2020 und startet in das frische Jahr mit Gästen im Doppelpack.

Dominik und Annika waren Mitte vergangenen Jahres unterwegs in Polen und fuhren von einer Stadt in die Nächste; Endhaltestelle war Danzig, die ehemalige Heimat von Dominiks Großmutter. Langzeit-L’Abroad-Hörer*Innen kennen besagten Dominik schon aus der legendären China Folge und wissen, dass er als Gast Action verspricht. Annika und er hatten ca. 1 1/2 Wochen in Polen und klapperten dabei allerlei sehenswertes und schönes ab, visuelle Eindrücke findet ihr in den kommenden Tagen auf Instagram.

Historische Bauten und Schlösser, Städteerkundungen bis in die privaten Gemächer hoher Geistlicher, Schiffe die über Land fahren; all das haben die beiden gemeinsam erlebt. Dabei erschloss sich ihnen ein Polen, das als Reiseziel sehr viel attraktiver war, als sein Image es vermuten lässt. Bis auf einzelne Ausnahmen, die körperliche Auseinandersetzungen mit bissigen Bettwanzen erforderten, hatten Annika und Dominik einen fantastischen Urlaub und liefern in dieser Ausgabe von L’Abroad eine schöne Anleitung dazu.

Habt auch ihr eine Reise unternommen, von der ihr gerne berichten wollt? Wir freuen uns über eure Anmeldung auf unserer Website oder über alle sozialen Kanäle.

Viel Spaß beim Hören und einen schönen Start in das neue Jahr!

PS: Wer bis hierhin gelesen hat, der kommentiere unter unserem letzten Instagram Bild ein eingeschworenes “Zweisternekäsehoch”. (Wem dieser Insider noch nichts sagt, der muss die Folge noch hören. Auf, auf!)

LABRD035: Festlicher Jahresrückblick

LABRD035: Festlicher Jahresrückblick

Leif und Andreas hören nicht nur gerne Leuten zu, die davon berichten, dass sie in der Weltgeschichte umhergereist sind, sondern sind selbst auch gerne mal an fremden Orten. Hier berichten sie zusammen mit Anna und Miriam über das Reisejahr 2019.

Die Temperaturen spiegeln es noch nicht wieder, aber das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Diese Gelegenheit haben Anna, Miriam, Leif und Andreas genutzt um sich zusammen an einen Tisch zu setzen und das Jahr Revue passieren zu lassen.

Miriam war 4 Monate in Südengland und hat sich da diverse Orte angeschaut. Anna war unter anderem in Norwegen, Nürnberg, Dresden und zusammen mit Andreas in Boston, New York und Langeoog. Der war wiederum auch diverse Male auf der britischen Hauptinsel. Und Leif war immerhin ein paar Tage in Paris und Berlin und sorgt ansonsten für die notwendige Moderation sowie kecke Fragen und illustre Momente.

Schnappt euch einen warmen Tee, mummelt euch ein und lauscht der 35. Folge des Podcasts L’Abroad.

In der Preshow, die ihr gratis auf Patreon findet, geht es darum, wie wir Weihnachten feiern. Und um Raclette.

Wir wünschen euch ein frohes Fest und kommt gut ins neue Jahr. Wenn ihr uns etwas gutes tun wollt, berichtet über uns, wie damals die Hirten von der Geburt Jesu berichteten. Oder teilt uns einfach auf Insti. Wir würden uns außerdem freuen, wenn ihr uns auf euren Reisestorys bei Instagram verlinkt. Wir teilen das dann, wenn gewünscht, auch in unsere Story.

LABRD034: Segelnd um die Welt

LABRD034: Segelnd um die Welt

Vor 8 Monaten brachen Joscha und Niklas mit dem Segelboot auf. Bei der Aufnahme waren sie auf Bermuda. Wie es so ist so lange auf 30 Quadratmetern auf dem Wasser zu verbringen, erfahrt ihr in den folgenden 2 Stunden.

Sailing Naked. Das ist die Mission mit der Joscha Brörmann und Niklas Heinecke vor einigen Monaten aufgebrochen sind. Sie wollen die Nordostpassage durchsegeln und auf dem Weg noch diverse andere Orte mitnehmen. Wie lange sie das machen wollen, wissen sie noch nicht. 3 Jahre? 5? 10? Sehen wir dann.

Die beiden haben während des Segelns durchaus Klamotten an. Wie es zum Namen kam, erfahrt ihr in der Folge. Das besondere ist, dass die beiden sehr klimaschonend unterwegs sind. Sie nutzen Solar-, Wind- und Wasserenergie um sich fortzubewegen und Strom zu erzeugen.

Ich kann nicht genug betonen, wie unfassbar sympathisch die beiden sind. Toll ist auch, dass sie nahezu immer Gäste mit dabei haben. Wie es der Zufall so will, war zum Zeitpunkt der Aufnahme niemand geringeres als Holger Krupp mit an Bord. Der befindet sich ja auch gerade auf Weltreise und durfte gegen Ende der Folge auch noch ein paar Takte dazu verlieren, wie es ihm so auf dem Schiff ergeht.

Sailing Naked und die beiden Jungs sind definitiv unterstützenswert. Über ihre Website erfahrt ihr, wie ihr ihnen helfen könnt – entweder monetär oder per Social Media. Schaut auf jeden Fall auf dem Instagram-Account und Youtube-Account vorbei!

Wenn auch ihr Interesse habt, bei uns mitzumachen, lasst es uns wissen. Per Formular hier auf der Website oder Instagram erreicht ihr uns am besten.