LABRD033: Drei Monate durch Südostasien

LABRD033: Drei Monate durch Südostasien

Singapur, Malaysia, Thailand und Kambodscha. Diese 4 Länder hat Mark in 3 Monaten bereist. Dabei ist er unsagbar viel Bus gefahren. Mehr erfahrt ihr in der Folge.

Kaum zu glauben, aber wahr. Leif und Andreas sind endlich mal wieder in einer Folge vereint. Um das zu zelebrieren haben sie Mark eingeladen, der in über 1,5 Stunden davon berichtet, wie es ist 3 Monate lang durch Südostasien zu reisen. 

Die kulturellen Unterschiede zu den hiesigen Gefilden liegen auf der Hand. Dass aber die Länder auch untereinander kulturell nicht über einen Kamm zu scheren sind, wird in dieser Folge klar. Die Verwestlichung Singapurs und Malaysias wird angesprochen sowie die unfassbar günstigen Preise für nahezu alles in Thailand.

Außerdem wird erwähnt, was ihr beim Visum beachten solltet, wenn ihr eine ähnliche Reise geplant habt oder wir euch mit dieser Folge auf die Idee gebracht haben.

Eine wichtige Ankündigung. Unser Patreon ist jetzt gratis. Alle Folgen des Podcasts Geschwistergeschwätz sowie die regulären Folgen inklusive Pre- und Postshow stehen ab jetzt für euch dort bereit. Auch die zukünftigen Folgen werden dort gratis für euch zum Download stehen. Wieso wir diesen Schritt gehen, erfahrt ihr in der Folge. Wer uns nichtsdestotrotz ein kleines Trinkgeld zukommen lassen möchte, kann dies gerne tun.

Wenn auch ihr bei uns zu Gast sein wollt, lasst es uns wissen. Per Kontaktformular oder über Instagram könnt ihr uns am schnellsten erreichen. Wir freuen uns auf euch!

LABRD032: Spezial: Die Nordseeinseln

LABRD032: Spezial: Die Nordseeinseln

Der Herbst ist für Andreas und Anna immer die Zeit in der es auf die Nordseeinsel Langeoog geht. Passend dazu haben die beiden also eine Spezialfolge aufgenommen, in der sie viel über die ostfriesischen Inseln erzählen. Weil die Erfahrung der beiden sich aber größtenteils auf diese eine Insel beschränkt, haben wir viele Einspieler erhalten und Interviews geführt, damit auch die anderen Inseln besprochen werden können.

Spezialgast in dieser Folge ist der Autor Klaus-Peter Wolf. Anna hat ihn auf der Buchmesse in Frankfurt für L’Abroad interviewt und mit ihm über seine Lieblingsinseln gesprochen.

Wen es aufgrund unserer Erzählungen jetzt auch auf die nord- oder ostfriesischen Inseln verschlagen möchte, kann sich bei den Touristik-Centern schlau machen. 

In unserer Folge geht es insbesondere um Langeoog, Helgoland, Borkum, Juist und Wangerooge.

Unser Dank geht raus an Klaus-Peter Wolf, Bastian “Schlingel” Wölfle, Gunnar und Holger Krupp, Annika Wiemer, Miriam Faßbender, Marc Zintel und natürlich an alle, die diese Folge hören und teilen.

Wer uns unterstützen möchte, ist herzlich dazu eingeladen uns ein kleines Trinkgeld bei Patreon zukommen zu lassen.

LABRD31: Leiffelturm – mit Chris Nanoo

LABRD31: Leiffelturm – mit Chris Nanoo

Fehlt in einer L’Abroad-Aufzeichnung Andreas, dann fehlt auch der feste Halt und die Struktur. Eine Katastrophe die niemand besser hätte ausnutzen können als unser Gast in Ausgabe 31: Chris Nanoo.
In einer Stunde erzählt er von Lasertag, dem Joker und allem, was ihm sonst durch den Kopf geht. 
Auf wundersame Weise kommen dabei aber auch Reiseimpressionen von seinen vielen Städtetrips nicht zu kurz. 
Quer durch Europa empfiehlt Chris von der besten Pizza bis hin zum besten Burger allerhand aus Sterne- und gewöhnlicher Küche und gibt am Ende auch noch einmal Tipps zu Lokalen in Deutschland selbst. Eine Folge voller Abschweifungen und Anekdoten. 

Den freeletic Code könnt ihr noch bis zum 27. Oktober einlösen: freeletics-labroad

Wenn ihr das gerade lest: Denkt an die Worte des Chris und hinterlasst uns eine Rezension bei Apple Podcasts und macht die perfekte Insta-Story.
Wir freuen uns auf die kommende Aufnahme; dann geht es an die deutschen Nordseeinseln. Habt ihr eine dieser Inseln schon besucht? Dann sendet uns gerne noch eine Sprachnachricht zu.

Bis dahin; alles Liebe!

LABRD30: Extremsport in Brasilien

LABRD30: Extremsport in Brasilien

Vanessa geht für den Sport zur Maniküre, damit die Fingernägel besser halten, wenn sie über Hindernisse klettert. Keine Pointe. Viel Spaß bei der Erzählung ihrer Reise durch Brasilien.

Wer schon mal mit Freeletics trainiert oder ein Spartan Race absolviert hat, hat vermutlich schon von Vanessa Gebhardt gehört. Wenn nicht, hört ihr sie jetzt.

Die unfassbar sportliche Vanessa war in diesem Jahr 4 Monate auf Weltreise und hat dabei einen Monat in Brasilien verbracht. Dass man da nicht nur Burpees und Lunges machen kann, sondern es auch einiges zu essen und zu sehen gibt, beweist sie in den knapp 2 Stunden dieser Folge.

Auf Patreon gibt es sogar noch mal knapp 45 Minuten Zusatzcontent zum Thema Sport und Lifestyle. 

Für die visuelle Untermalung sorgt unser Instagram Account. Auch Vanessas Account ist sehr zu empfehlen, wenn ihr Motivation zum Sport benötigt oder einfach einem lieben Menschen folgen wollt.

GGS001: Identität im und durch den Sport

GGS001: Identität im und durch den Sport

Nanu? Das ist ja gar nicht L’Abroad! Statt eines Reiseberichts bekommt ihr heute die erste Folge Geschwistergeschwätz gratis. Die zweite Folge ist bereits auf Patreon zu hören.

Die Idee hinter Geschwistergeschwätz ist folgende: Anna und Andreas reden jede Folge zusammen über unterschiedliche Themen und versuchen damit das Interesse der Zuhörenden zu wecken. Es geht keinesfalls um eine abschließende Besprechung, sondern mehr um ein Hinweisen.

Wir freuen uns natürlich über Feedback und darüber, wenn ihr uns bei Patreon unterstützt. Da gibt es neben den Geschwistergeschwätz-Folgen auch immer die L’Abroad-Episoden inklusive Pre- und Postshow sowie bald das neue Format “Ich find Gott…” mit Leif und Andreas.

LABRD029: Ein Kreis durch Norwegen

LABRD029: Ein Kreis durch Norwegen

Wenn es für den Urlaub weder das All-inclusive Hotel mit Privatstrand, noch die nimmerschlafende Partymeile unter Palmen sein soll, dann zieht es einen vermutlich eher in die Natur.
So geht es Annamaria und gemeinsam mit ihrem Lebensabschnittsgefährten (um das absolut schrecklichste Wort für “Freund” zu benutzen), fuhr Sie im Juni einen fast perfekten Kreis durch den Süd-Westlichen Teil von Norwegen.
Welche Campingplätze dabei besonders schön oder nervig waren, warum man vielleicht nicht nur Turnschuhe einpacken sollte und was eine Stabkirche ist, erzählt Sie uns in dieser Folge.

Für visuelle Eindrücke schaut euch unseren Folgen-Post auf Instagram an, ein Archiv von Story-Beiträgen von der Reise findet ihr auf Annamarias Instagram unter @viviverde.

Um ihre Reise zu Planen hat sich Anna viel den Tipps der Skandinavien-Website nordlandblog.de bedient, Kudos und shoutouts an die!

Den Buchtipp, anhand dessen Anna sich die Mythologie und Geschichte von Norwegen spannend angeeignet hat, findet ihr zum Selbstlesen hier: Buch “die Glocke im See” (ref-Link)

Und wenn ihr per Maps die Reise fiktiv nachfahren wollt, finder ihr auf der Website die Karte dazu.
Wir freuen uns auf baldiges Wiederhören. Wenn ihr bis dahin Podcast-Unterhaltung in Richtung Videospiele mögt, schaut bei Leifs neuem Podcast “KoopCast” vorbei.

Med vennlig hilsen,

L’Abroad.

LABRD028: Kulturschock in Kolumbien

LABRD028: Kulturschock in Kolumbien

Hauptstadt, kleine Insel, Küste, Kultur, Wasserpark. In Kolumbien kann man in 6 Wochen viel erleben. Wie es einem dabei so ergeht, hört ihr hier.

Obwohl Leif nicht dabei ist, hört ihr hier eine der längsten Folgen L’Abroad. André hat nämlich sehr viel aus seinem sechswöchigen Urlaub in Kolumbien zu erzählen. Das Herkunftsland seiner Frau hat durchaus einiges zu bieten. Von einem kurzen Ausflug auf eine kleine Insel vor Nicaragua über einen Besuch im Wasserpark und im Kaffeedreieck bis hin zum Weihnachtsfest in Bogotá. Diese Episode umfasst so ziemlich alles, was man in einem Urlaub so mitnehmen kann.

Die Aufnahme dieser Folge fand aufgrund der fatalen und gesundheitsschädlichen Temperaturen in Andreas’ Dachgeschosswohnung im Freien statt. Macht euch also gefasst auf Hundebellen, Fluglärm und später auch das Zirpen von Grillen. Wie gut oder schlecht fandet ihr das? Lasst es uns bitte wissen. Umweltgeräusche sind ja teilweise doch sehr nett.

Wenn auch ihr bei uns zu Gast sein wollt, dann lasst es uns wissen. Am einfachsten über unsere Instagram-Seite oder das Mitmach-Formular auf unserer Website.

LABRD027: Mit Erasmus durch Südengland

LABRD027: Mit Erasmus durch Südengland

Miriam studiert Kommunikationsdesign und ist unter anderem für die Cover bei L’Abroad verantwortlich. Ihr Studium brachte sie durch das Erasmus-Programm von Februar bis Juni 2019 nach Loughborough in England. Über ihre Ausflüge und kurzen Trips berichtet sie im ersten Teil des Podcasts.

Anschließend geht es um die gemeinsame Reise von Andreas und Miriam durch Südengland, die bereits in der vergangenen Folge in der Sprachnachricht angesprochen wurde. London, Oxford, Bath, Bristol, New Forest Nationalpark, Southampton, Brighton und die Seven Sisters. Innerhalb von 11 Tagen haben die beiden mit Hilfe einer vorbereiteten Excel-Tabelle ihren Urlaub an diversen schönen Orten verbracht. 

Wer auch durch den Süden Englands reisen möchte, kriegt hier eine vorbereitete Route präsentiert, die man mit kleinen Abstrichen exakt so nacherleben kann. 

Auf Patreon geht es jetzt langsam richtig los. Ab sofort erhaltet ihr gegen ein kleines Trinkgeld L’Abroad inklusive Pre- und Postshow. Diese Woche also eine halbe Stunde Zusatzcontent! Außerdem startet demnächst auf der Plattform der neue Podcast von Annamaria und Andreas mit dem Titel “Geschwistergeschwätz”. Was es damit auf sich hat, hört ihr in dieser Episode.

Wer bei einer kommenden Folge L’Abroad mitmachen will, kann uns dazu über das Kontaktformular Bescheid geben. Wir freuen uns auf eure Anfragen!

LABRD026: Mit der Aktentasche durch Dallas

LABRD026: Mit der Aktentasche durch Dallas

Folge 26 bringt eine Premiere mit sich! Andreas ist zum allerersten Mal nicht mit am Mikrofon und Leif unterhält sich dadurch ganz privat mit Mat Filid Brandy, dem reisenden Informatiker.
Was man in der Stadt im Süden der USA so tut, wenn man dort betrieblich oder privat ist, wie aktuell Rodeo wirklich ist und warum Mat bei jeder Reise seinen Laptop löscht: ihr müsst nichts tun als zuhören.

Im zweiten Teil der Ausgabe erzählt Mat von seiner Busreise durch die USA und gibt sehr liebevoll ausgewählte Nischentipps für die beispielsweise die Besten Escape Rooms der USA, spannende Gebäude in einzelnen Städten, uvm.

Wir freuen uns dass ihr wieder einschaltet und verweisen auch noch einmal auf unser nagelneues Patreon. Einen riesengroßen Dank an alle, die schon unterstützen!

Wer bei einer kommenden Folge L’Abroad mitmachen will, kann uns dazu über das Kontaktformular Bescheid geben. Wir freuen uns auf eure Anfragen und sind raus – bis zur nächsten Folge!

LABRD025: Utopie in Kanada

LABRD025: Utopie in Kanada

Steigt auf den Elch, schnappt euch den Ahornsirup und entschuldigt euch, wenn ihr angerempelt werdet, denn in Folge 25 von L’Abroad geht es nach Kanada!

Per Dodenberg war nicht nur im Urlaub dort – er lebt seit Jahren in Kanada. Genauer gesagt in Prince George. Wenn euch das nichts sagt, stellt euch einfach eine wunderschöne Waldgegend mit Bergen vor. Ungefähr so ist es da. So wie eigentlich überall in Kanada. Per lebt seinen Wohntraum und Leif träumt sich zumindest gedanklich seit Kindheitstagen über den Atlantik in das Land des Ahorns. Wie man unschwer erkennen kann, steht Kanada bei uns beiden ganz hoch im Kurs. Immerhin Andreas’ Schwester hat es sogar schon für mehrere Monate dorthin geschafft. In der Schulzeit verbrachte sie dort die Hälfte der 11. Klasse in Montreal. In einer kurzen Sprachnachricht geht sie auf ihre Erfahrung und Erlebnisse ein.

In dieser Folge gibt es außerdem wertvolle Reise(routen)tipps für eure Tour nach Kanada. Wie viele Nationalparks in welcher Zeit machbar sind, wie viel Zeit man generell für eine ausführliche Tour einplanen sollte und wie man mit dem “Bärenproblem” umgeht, wird ausführlich in dieser Episode besprochen.

Visuelle Impressionen aus dem Land in dem die Polizisten Mounties heißen findet ihr auf unserem Instagram-Profil. 

Natürlich gilt wie immer die Devise: wenn ihr auch bei uns zu Gast sein wollt und über eure Reise oder euer Heimat- oder Herkunftsland berichten möchtet, dann lasst es uns wissen. Am einfachsten geht das über unser Kontaktformular.

Außerdem wurde unsere Team-Seite erneuert. Hier gibt es eine kleine Übersicht, wer hinter L’Abroad steckt.

Und um den Elefanten im Raum anzusprechen: ja, uns gibt es jetzt auf Patreon. Wer L’Abroad unterstützen und mit dem ein oder anderen Zusatzcontent bedient werden möchte, hat hier die Möglichkeit uns monatlich ein kleines Trinkgeld einzuwerfen. Wir freuen uns über jeden Unterstützer. Wichtig ist aber: L’Abroad ist und bleibt kostenlos. Daran ändert sich natürlich nichts.